Besondere Erfolge im Schuljahr 2008/09
 

Beim Wiener Känguru der Mathematik Wettbewerb hat Luzia Seeburger, 1D den großartigen ersten Platz unter 5336 Teilnehmern/innen (!) ihrer Altersstufe errungen. Dieses Ergebnis bedeutet den 4.Platz in Österreich und damit ist Luzia Seeburger bestes Mädchen Österreichs!

Bruno Bachmair, 1A errang den tollen 7.Platz und Maximilian Leeb, 1D den sehr ehrenhaften 11. Platz.
 
Das Talent dieser Schüler/innen wurde gefördert von Mag. Leinwather und Mag. Thier.
Unsere Mannschaft aus den ersten Klassen hat bei der Wiener Landesmeisterschaft im Geräteturnen für Schulen ohne sportlichen Schwerpunkt in ihrer Altersklasse den ausgezeichneten 1. Platz errungen. Es sind dies: Manuel Becvar, Marco Gavrilovic, 1C, Julian Scarry (Erster Platz in der Einzelwertung!), Sebastian Suttner (Zweiter Platz in der Einzelwertung), Arthur Fiedler, Maximilian Leeb, 1D. Die Mannschaft des Sacré Coeur konnte an allen Geräten den ersten Platz erringen! Begleitet wurden sie von Mag. Heckel.
Unser Mädchen-Team der zweiten Klassen hat bei der Wiener Landesmeisterschaft im Gerätturnen sogar eine höhere Punktezahl als die Buben erreicht, wegen eines anderen Konkurrentenfeldes von vierzehn Schulen damit aber nicht gewonnen, sondern den tollen fünften Platz erreicht hat. Es sind dies: Victoria Teufel, Isabella Frysak, Kimberly Pojar, Christina Langer, Bianca Barnucz und Fiona Tinnefeld, 2D. Begleitet wurden sie von Mag. Hoyer.
Darina Nikolova, 4B hat mit ihrem Plakat zum europäischen Wettbewerb anlässlich des zehnten Jahres des Bestehens des Euro unter den österreichischen Einsendungen den Sieg errungen und ist als offizielle (und einzige) Vertreterin Österreichs geehrt worden. Begleitet wurde die Entstehung ihres Plakates von Mag. Brachinger.
Beim englischsprachigen Aufsatzwettbewerb „Europe in the year 2020“ der britischen Botschaft in Österreich erreichte Julian Kornprobst, 7B den hervorragenden 2. Platz und Carolina Hüttl, 7B den großartigen 4. Platz unter zahlreichen Einsendungen aus ganz Österreich. Begleitet wurde die Teilnahme durch Mag. Gmeindl-Oser.
Kinga Rak, 8A hat bei der Wiener Latein-Olympiade das Finale erreicht und unter insgesamt 38 Teilnehmern/innen den hervorragenden fünften Platz erzielt.
Begleitet wurde sie von Mag. Riegler.